DE | EN | PL

Kontakt

Dr. univ. Med. Peter PEER

Arzt für Allgemeinmedizin

Additivfach Geriatrie
Juns 592 | 6293 Tux
Österreich

Tel: +43 5287 86180

Fax: +43 5287 861804
info@dr-peer.at

Ordinationszeiten

Sommerordinationszeiten:

April - Weihnachten:

Montag bis Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

Montag und Dienstag:
16.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag: 16.00 - 18.30 Uhr

Mittwoch und Freitag - Nachmittag geschlossen!

 

Winterordinationszeiten:

Weihnachten - April:

Montag-Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

Nacht- &  Wochenenddienste: 

Den diensthabenden Arzt in unserem Sprengel erreichen Sie wochentags von 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr und am Wochenende von Freitag 19.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 141
(die abgefragte Postleitzahl ist 6293)

Nächster Wochenenddienst 23. und 24. Dezember,Notordination jeweils von 10-11 und von 16-17 Uhr!

Entspannungsübungen

Entspannungstraining 

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

(Kurzfassung: Dauer ca. 15 min)

  1. Beide Hände zu Fäusten ballen, anspannen
  2. An beiden Händen die Finger spreizen, anspannen
  3. „Grimasse“ im ganzen Gesicht (5sec Atem anhalten)
  4. Schultern langsam nach oben ziehen (an beiden Ohren vorbei) und Kopf einziehen
  5. Rücken anspannen (Schulterblätter nach hinten in Richtung Wirbelsäule ziehen)
  6. Gesäßmuskulatur und Bauchmuskulatur anspannen (5sec Atem anhalten)
  7. Zehen und Füße nach vorne drücken (wie auf Zehenspitzen stellen), anspannen
  8. Zehen und Füße nach oben ziehen (in Richtung Nasenspitze), anspannen

Die Übungen werden folgendermaßen durchgeführt:

Im Liegen oder Sitzen langsames Anspannen. Die Anspannung zwei bis drei Atemzüge lang anhalten und dann mit dem Ausatmen wie in Zeitlupe beginnen.

Alle anderen Muskeln bleiben entspannt. Auf die Entspannung folgen mehrere Atemzüge (den Satz mit der inneren Stimme sprechen: „Die Ruhe kommt ganz von selbst“)

Wichtig:

Bei den Übungen sollten Sie sich wohl fühlen. Nicht übertreiben, nicht bis zur  Schmerzgrenze gehen. Ruhiges und gleichmäßiges Atmen verhindert Verkrampfungen. Auf den eigenen Atemrhythmus achten. Mit der Aufmerksamkeit auf die Empfindungen in den Muskeln achten.

Am besten täglich üben! Weniger ist mehr (lieber wenige Übungen mehrmals täglich durchführen, als sich mit vielen Übungen überfordern)!

Entspannungsübungen helfen, körperliche und innere Spannungen abzubauen, Stress entgegenzuwirken, Schmerzen positiv zu beeinflussen, mit Alltagsproblemen gelassener umzugehen und das Ein- und Durchschlafen zu erleichtern.

Bitte darauf achten:

·        Die Übungen in einer angenehmen ruhigen Atmosphäre machen - Augen
         schließen

·        Einen bequemen Stuhl oder Liege verwenden bzw. eine Matte unterlegen wenn
         die Übungen am Boden gemacht werden

·        Knierolle ist von Vorteil für Menschen mit Rückenproblemen

·        Geduld mit sich selbst – es klappt nicht immer auf Anhieb

Buchtipp: Du spürst das Gras unter deinen Füßen, Phantasie- und Märchenreisen, (auch auf CD) Frankfurt: Fischer Verlag; ISBN 3-596-23325-9

Info & Aktuelles

Hier finden Sie nützliche Artikel und aktuelle Beiträge rund um das Thema Gesundheit.
» weiter

Unsere Partner

Links zu Freunden und Partnern.
» weiter

Bitte beachten Sie unsere Sommerordinationszeiten:


Mo Di Mi Do und Fr:

8.00 Uhr12.00 Uhr  

Mo + Di: 16.00 Uhr-17.00 Uhr

Do: 16.00 Uhr-18.30 Uhr

Mittwoch und Freitag-Nachmittag geschlossen!!!

 

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten von Weihnachten bis April:

Montag-Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr

Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr; Freitag Nachmittag geschlossen!