Bei Covid-verdächtigen Symptomen - bitte testen lassen und bitte immer um telefonische Voranmeldung!!!Dieses Wochenende Anmeldung Coronatests für erkrankte Personen tgl von 15 Uhr 30 bis 16 Uhr 30 unter: 0664/4260106
Hausmittel

DR. UNIV. MED. PETER PEER - Arzt für Allgemeinmedizin · Additivfach Geriatrie

Trinklösung (bei Durchfall & Erbrechen)

ELEKTROLYTGETRÄNK

  • 1 Liter Leitungswasser
  • 3/4 Teelöffel Kochsaltz
  • 4 Teelöffel Zucker
  • 1 Tasse Orangensaft (oder ersatzweise 2 Bananen dazu essen, wenn Orangensaft nicht vertragen wird)

Dunstwickel (bei Bauchweh)

Machen Sie ein Handtuch mit warmen Wasser nass – ausdrücken, dass es nicht mehr tropft. Legen Sie das feuchte Tuch auf den Bauch. Geben Sie eine Wärmequelle z. B. eine Wärmeflasche (diese sollte nicht zu voll und nicht zu heiß sein!) auf das feuchte Tuch, bedecken Sie beides mit einem trockenen Handtuch und decken sich zu. Lassen Sie es ca. 15 min einwirken. Bei Verschlechterung der Schmerzen den Wickel sofort entfernen.

Gute Besserung!

Entspannungstraining

PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG NACH JACOBSON (Kurzvariante: Dauer ca. 15 min)

  • Beide Hände zu Fäusten ballen, anspannen
  • An beiden Händen die Finger spreizen, anspannen
  • „Grimasse“ im ganzen Gesicht (5 sec Atem anhalten)
  • Schultern langsam nach oben ziehen (an beiden Ohren vorbei) und Kopf einziehen
  • Rücken anspannen (Schulterblätter nach hinten in Richtung Wirbelsäule ziehen)
  • Gesäßmuskulatur und Bauchmuskulatur anspannen (5 sec Atem anhalten)
  • Zehen und Füße nach vorne drücken (wie auf Zehenspitzen stellen), anspannen
  • Zehen und Füße nach oben ziehen (in Richtung Nasenspitze), anspannen

Die Übungen werden folgendermaßen durchgeführt:

Im Liegen oder Sitzen langsames Anspannen. Die Anspannung etwa 5 Sekunden lang halten und dann mit dem Ausatmen wie in Zeitlupe beginnen. Alle anderen Muskeln bleiben entspannt. Auf die Entspannung folgen mehrere Atemzüge (den Satz mit der inneren Stimme sprechen: „Die Ruhe kommt ganz von selbst“).

Wichtig

Bei den Übungen sollten Sie sich wohl fühlen. Nicht übertreiben, nicht bis zur Schmerzgrenze gehen. Ruhiges und gleichmäßiges Atmen verhindert Verkrampfungen. Auf den eigenen Atemrhythmus achten. Mit der Aufmerksamkeit auf die Empfindungen in den Muskeln achten. Am besten täglich üben! Weniger ist mehr (lieber wenige Übungen mehrmals täglich durchführen, als sich mit vielen Übungen überfordern)!
Entspannungsübungen helfen, körperliche und innere Spannungen abzubauen, Stress entgegenzuwirken, Schmerzen positiv zu beeinflussen, mit Alltagsproblemen gelassener umzugehen und das Ein- und Durchschlafen zu erleichtern.

Die Übungen in einer angenehmen ruhigen Atmosphäre machen - Augen schließen. Einen bequemen Stuhl oder Liege verwenden bzw. eine Matte unterlegen, wenn die Übungen am Boden gemacht werden. Knierolle ist von Vorteil für Menschen mit Rückenproblemen. Geduld mit sich selbst - es klappt nich immer auf Anhieb.
(Buchtipp: Du spürst das Gras unter deinen Füßen, Phantasie- und Märchenreisen. Auch auf CD. Frankfurt: Fischer Verlag; ISBN 3-596-23325-9)

Diättabelle bei erhöhten Harnsäure-Werten

NAHRUNGSGRUPPE
Getränke
Milch, Milchprodukte, Eier
Brot, Mehlspeisen
Suppen
Fleisch, Fisch, Wurst
Fette, Öle, Marinaden usw.
Beilagen
Gemüse, Obst
Würzen
ERLAUBT
Fruchtsäfte, Tee, Kaffee, Kakao, leichte alkohol. Getränke
Milch, Joghurt, Topfen, Käse, Eier
Haus- und Feinbrot, Rührkuchen, Mürbgebäck
fast alle Suppen
magere Fleisch-, Fischgerichte in gekochter Form, magere Wurstware
pflanzliche Fette (Öle, Margarine), Butter. Bei Übergewicht entsprechende Beschränkung der Fettzufuhr.
Reis, Eierteigwaren, Kartoffeln, Grieß. Bei Übergewicht entsprechende Beschränkung der Kohlenhydratzufuhr.
fast alle Obst-, Gemüsesorten
mäßig Salz, alle milden Gewürze
ZU MEIDEN
größere Alkoholmengen
-
Weißbrot, Semmel, Germkuchen, Cremetorten
Fleisch-, Geflügel-, Fisch-, Brühwürfelsuppen
fettreiche bzw. panierte Fleisch-, Fischgericht, Geflügel aller Art, sämtliche Innereien, Zunge, Leberwurst, eingelegte Fische
Speck, Schmalz, Mayonnaise, Remouladen, Marinaden, Fleischextrakte
-
Spinat, Karfiol, Spargel
scharfe Gewürze (Pfeffer, Senf)